Wir lesen Frauen Lesechallenge

Zum Weltfrauentag 2019 hat Eva-Maria auf ihrem Blog Schreibtrieb die Lesechallenge #WirlesenFrauen ins Leben gerufen. Ziel ist es, aus dem männlich dominierten Literaturkanon auszubrechen und Bücher von Frauen, über Frauen und über Feminismus zu lesen. Insgesamt hat sich Eva-Maria dazu zwölf Aufgaben beziehungsweise Kategorien ausgedacht. Als zusätzlichen Anreiz gibt es für die Aufgaben unterschiedlich viele Punkte.

© schreibtrieb

 

Als Wir lesen Frauen im März 2019 startete, war ich nicht mit von der Partie. Zwar bekam ich recht bald etwas davon mit, doch für den Großteil des Jahres fiel es mir schwer, überhaupt an etwas anderes als meine Masterthesis zu denken. Währenddessen war ich froh, wenn ich überhaupt zum Lesen kam und wollte in meiner Freizeit zu dem Buch greifen können, nachdem mir gerade war. Als ich dann im Dezember begann, meinen Jahresrückblick zusammenzutragen, wurde ich neugierig: Wie viele Punkte würde ich in der Challenge wohl erzielen? Ohne, dass ich die Aufgaben überhaupt gekannt, geschweige denn meine Lektüre danach ausgewählt hatte. Ich muss zugeben, ich bin vom Ergebnis tatsächlich positiv überrascht.

Unten habe ich jeweils alle Bücher aufgelistet, die zu einer Kategorie passen. Als Inspiration für andere könnte das ganz hilfreich sein, dachte ich. Entsprechend der Regeln habe ich natürlich trotzdem für jedes Buch nur einmal Punkte verrechnet (ist jeweils vermerkt).

1. Lest ein Sachbuch zum Thema Feminismus.

06/19: Bad Feminist von Roxane Gay
12/19: We are Feminists (3 Punkte)

 

2. Lest ein Buch aus einer Autorinnenvereinigung.

x

 

3. Lest ein Buch einer WoC (Woman of Color).

06/19: Bad Feminist von Roxane Gay (2 Punkte)
08/19: Kleine Feuer überall von Celeste Ng (2 Punkte)

 

4. Lest den Essayband einer Autorin.

06/19: Bad Feminist von Roxane Gay

 

5. Lest das Buch einer deutschsprachigen Autorin.

10/19: Leaving the Frame von Maria Ehrich (1 Punkt)

 

6. Lest das Buch einer nicht-europäischen und nicht-amerikanischen Autorin.

09/19: The Handmaid’s Tale von Margaret Atwood
Anmerkung: Margaret Atwood ist Kanadierin, damit fällt sie streng genommen in diese Kategorie (sofern amerikanisch mit US-amerikanisch gleichgesetzt wird). Es fühlt sich trotzdem etwas wie schummeln an. Zum Glück kann ich das Buch guten Gewissens in einer anderen Kategorie anrechnen.

 

7. Lest ein Sachbuch einer Autorin.

03/19: Tagebuch von Anne Frank
10/19: Leaving the Frame von Maria Ehrich
Anmerkung: Sachbücher zum Thema Feminismus habe ich hier nicht nochmal extra aufgeführt, s. Aufgabe 1.

 

8. Lest ein preisgekröntes Buch einer Autorin.

07/19: Wer die Nachtigall stört von Harper Lee (2 Punkte)
09/19: The Handmaid’s Tale von Margaret Atwood (2 Punkte)

 

9. Lest das Buch einer SP-Autorin.

x

 

10. Lest einen Literaturklassiker einer Autorin.

03/19: Tagebuch von Anne Frank (2 Punkte)
05/19: Onkel Toms Hütte von Harriet Beecher Stowe (2 Punkte)

07/19: Wer die Nachtigall stört von Harper Lee
09/19: The Handmaid’s Tale von Margaret Atwood
12/19: Little Women von Louisa May Alcott (2 Punkte)

 

11. Lest einen Gegenwartsroman einer Autorin.

08/19: Kleine Feuer überall von Celeste Ng
Anmerkung: Eva-Maria hat Jugendbücher, Kinderbücher, Fantastik, Krimi, Thriller und Schnulzen aus dieser Kategorie ausgeschlossen, sonst wäre die Liste etwas länger.

 

12. Lest ein Buch über eine trans Frau, geschrieben von einer (trans) Frau.

x

 

Ergebnis

2019: 6 (mit Mehrfachnennungen 9) von 12 Kategorien, insgesamt 18 Punkte.