Dies&Das,  Film

Walt Disney – In Gedenken an eine Legende

Die magische Welt von Disney hat meine Kindheit zwar hin und wieder gestreift und bereichert, aber ich könnte nicht sagen, dass ich intensiv damit aufgewachsen bin. Auch wenn ein paar Filme und Serien schon lange zu meinen Lieblingen gehören, habe ich meine Liebe zur Marke Walt Disney als Ganzes erst sehr spät entwickelt. Ich hatte bereits ein grobes Verständnis davon, dass eine Marke sehr viel mehr ist als ihr Name und eine riesige Maschinerie dahinter stecken muss. Und so fing ich an, mich neben seinen Meisterwerken auch für das Imperium Walt Disney und insbesondere seinen Gründer und Namensgeber zu interessieren.

Heute jährt sich der Todestag von Walter Elias Disney zum 50. Mal.
Geboren 1901 in Chicago starb er im Alter von 65 Jahren an Lungenkrebs. Damit gehört er der Generation meiner Großeltern an und doch kennt noch heute jedes Kind seinen Namen. Mit The Walt Disney Company hat er ein Vermächtnis zurückgelassen, das Generationen miteinander verbindet und vereint.

Viele erste Male

Am meisten beeindruckt mich an der Person Walt Disney und den ersten Jahren der Firmengeschichte, wie viel Disney als erster ausprobiert hat. Für uns ist es heute selbstverständlich, dass Szenen eines Films auf den Rhythmus der hinterlegten Musik abgestimmt sind oder anders herum. Für uns ist es selbstverständlich, einen Zeichentrickfilm zu sehen, der über eine Stunde dauert. Jeder, der schon mal versucht hat, eine eigene Geschichte zu konzipieren, ist mit dem Prinzip des Storyboards vertraut. Walt Disney hat vielleicht nicht das Rad neu erfunden, aber sein Bestreben, immer noch besser zu sein, hat dennoch viel verändert und die Filmbranche bis heute geprägt.

Die zweite Sache, die mich beeindruckt ist, wozu sich Disney in all den Jahren entwickelt hat. Was als Produktionsfirma für Zeichentrickclips begann, geht inzwischen weit darüber hinaus. Disney ist weit mehr als seine erfolgreichen Filme und beliebten Figuren, es ist zu einem Lebensgefühl geworden: Eine Traumwelt, in der stets das Gute siegt und die dabei aber nie langweilig wird, sondern mit Spaß und Gesang unterhält. Ich wage zu behaupten, dass jeden, der sich nicht völlig vor Film und Fernsehen verschließt, etwas mit Disney verbindet. Sei es ein Lieblingsfilm, zu dem man immer wieder zurückkehrt, eine Figur, mit der man sich besonders stark identifizieren kann oder ein Song, den man immer mal wieder vor sich hin summt. Daher werde ich die morgigen Freitags-Favoriten meinen liebsten Disneymomenten widmen.

Ich möchte diesen Artikel mit einem Zitat abschließen, das vermutlich schon viel zu oft zitiert wurde. Aber es stammt von Walt Disney selbst und rückt den riesen Erfolg Disneys für alle, die selbst große Träume haben, wieder in die richtige Perspektive:

I only hope that we never lose sight of one thing – that it was all started by a mouse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Privacy policy

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu