• Film,  Filmrezension

    The Jungle Book

    Aufs Neue hat mich Disneys Talent dafür, dem Bekannten treu zu bleiben und dabei etwas ganz Neues zu schaffen, begeistert. Es gab wieder viele kleinere Änderungen, die mir sehr gefallen haben und die Geschichte meiner Ansicht nach stark bereichert haben: Zunächst erleben wir Mogli noch einige Zeit im Kreis seines Wolfsrudels, das ihn aufgezogen hat. Man lernt seine Wolfsmutter und ganz besonders seinen kleinen Wolfsbruder Grey gut kennen und bekommt ein Gefühl für die Kindheit Moglis. Auch seine Fehde mit Khan erhält in dieser Version etwas mehr Komplexität.