• Belletristik,  Buchrezension,  Literatur

    Marc-Uwe Kling: QualityLand 2.0
    (was in der Fußnote dieser Rezension steht ist ultrakrass)*

    QualityLand fesselte mich vor allem durch diese geniale Welt, die Handlung hatte keinen so richtigen Drive. Außer natürlich, andere Leser:innen warteten gebannt darauf, ob es Peter denn schaffe, seinen pinken Delfinvibrator zurückzugeben. Dem gegenüber legt Band 2 an Spannung deutlich zu: Wer ist der Puppenspieler? Warum ist er hinter Kiki her? Und welches Geheimnis verbirgt sich in Kikis Vergangenheit? Und dann ist da natürlich noch die mysteriöse Sache, der Martyn Vorstand auf der Spur ist ...

  • Qualitylad von Marc-Uwe Kling
    Belletristik,  Buchrezension,  Literatur

    Marc-Uwe Kling: QualityLand

    Zukunftsszenarien, die in einer digitalisierten und kontrollierten Welt spielen, sind nicht neu. Neu ist jedoch Klings Ton, in dem er sein Zukunftsszenario erzählt. Er beschreibt sehr humorvolle Alltagsszenarien, die mir als Leserin sehr viel Spaß gemacht haben. Meine Lieblingsidee sind Werke der Weltliteratur, die etwas positiver ausfallen als wir sie kennen: Wer würde nicht lieber Die Freuden des jungen Werther lesen? Die Vorstellung, wie die Bewohner von QualityLand ihr QualityTab ("das beste Tablet!") küssen, um Transaktionen zu bestätigen und ohne ihr Tab völlig hilflos sind, ist im ersten Moment so absurd, dass sie erheitert statt bedrohlich zu wirken. Erst beim Darübernachdenken fällt auf, welche Aussagen über unsere eigenen Angewohnheiten dahinter…