• Belletristik,  Buchrezension,  Literatur

    Cecelia Ahern: Hundert Namen

      Die junge Journalistin Kitty Logan ist am Tiefpunkt: Durch einen schweren professionellen Fehler hat sie fast das Leben eines Menschen zerstört. Und damit auch ihren eigenen Ruf, ihre Karriere und den Glauben an sich selbst. Da bittet ihre Mentorin sie, einen Artikel für sie zu übernehmen. Und auf einmal steht Kitty da mit einem Abgabetermin und einer Liste mit hundert Namen. Hundert Menschen, über die niemand etwas weiß … (Inhaltsaufgabe von goodreads) Meine Gedanken Es überrascht mich immer wieder, wie jede Geschichte von Cecelia Ahern irgendwie anders ist als die anderen und dennoch alle es schaffen, mich anzusprechen. Zugegeben, manche mehr und manche ein bisschen weniger. Hundert Namen schaffte…