Film,  Filmrezension,  Literaturverfilmung

SMS für Dich

Auch nach zwei Jahren ist Clara noch nicht über den Tod ihres Verlobten Ben hinweg. Als Versuch, mit ihrer Trauer besser umgehen zu können beginnt sie, SMS an Bens alte Nummer zu schreiben. Die Nummer wurde jedoch neu vergeben und so landen die Nachrichten  bei Mark und er beginnt, sich in die mysteriöse Unbekannte zu verlieben, die ihm so berührende Texte schreibt.

 

Meine Gedanken

Vor Jahren habe ich die Buchvorlage von Sofie Cramer zu diesem Film gelesen. Die Erinnerung ist sehr schwach, aber ich wusste noch, dass ich das Buch mochte. Dennoch war ich unschlüssig, ob ich ins Kino gehen sollte, denn der Trailer zu SMS für Dich hat mich nicht so richtig überzeugt. Als ich jedoch erfuhr, dass Karoline Herfurth und Friedrich Mücke im Rahmen der Kinotour nach Stuttgart kommen würden, musste ich mir ein Ticket holen! Ich halte Karoline Herfurth für eine der besten deutschen Schauspielerinnen (insbesondere in Im Winter ein Jahr) und wollte sie unbedingt treffen. Diese Entscheidung habe ich keine Sekunde bereut. Das Interview mit den beiden war interessant und als ich später meine Autogramme und Selfies abholen war, waren beide sehr nett und zum Plaudern aufgelegt. Auf alle Fälle ein gelungener Mädelsabend!

Der Film selbst hat mich überrascht. Ich hätte nicht erwartet, dass er in jeder Hinsicht so gut ist. An dieser Stelle möchte ich ein riesen Lob an Karoline Herfurth aussprechen für ihr grandioses Regiedebüt.
Das Thema des Films wurde auf ganz berührende Weise umgesetzt. Das Loslassen von Trauer und Zulassen von Neuem ist immer ein schwieriges Thema, kann sich schnell aufgesetzt und falsch anfühlen – nicht so hier. Claras Trauer um Ben, der Schmerz, die Wehmut waren sehr präsent aber nicht erdrückend. Es war auf berührende Weise schön  anzusehen, wie sie sich nach und nach von ihrer Trauer und damit von Ben zu lösen begann und sich dabei selbst wiederfand.

Die Besetzung ist eine großartige Wahl! Karoline Herfurth ist gewohnt authentisch in ihrer Rolle, mit einem feinen Gefühl für die Gefühle ihrer Figur aber auch für Komik. Sie und Friedrich Mücke haben ein bezauberndes Leinwandpaar geschaffen, zwischen dem die Chemie einfach stimmt. Aber erst die Nebenfiguren haben diesen Film zu einer richtig guten deutschen Komödie werden lassen – das heißt richtiges Timing, guter Wortwitz und intelligente Situationskomik. Neben Nora Tschirner und Frederick Lau als die jeweils besten Freunde sorgten vor allem Katja Riemann als Schlagersängerin (irgendwo zwischen Andrea Berg und Helene Fischer) und Enissa Amani als hochemotionale Kollegin für die größten Lacher.

Zum Schluss möchte ich die Musikauswahl im Film noch besonders hervorheben. Passender Weise natürlich etwas kitschig-romantisch, haben die Songs das Gefühl des Films wirklich gut eingefangen und unterstrichen. Beim Abspann auf jeden Fall noch im Kino bleiben und den Schlager Dein sein, gesungen von Katja Riemann persönlich, genießen. (Und mit genießen meine ich so richtig ablachen).

 

Meine Empfehlung

SMS für Dich ist eine gelungene deutsche Komödie mit wehmütigem aber auch kitschig-romantischem Hintergrund. Am besten sofort die beste Freundin einpacken und dann ab ins Kino!

 

TITEL SMS für Dich
REGIE Karoline Herfurth
DREHBUCH Andrea Willson, Karoline Herfurth u.a.
LAUFZEIT 95 min
JAHR 2016
BUCHVORLAGE SMS für Dich von Sofie Cramer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Privacy policy

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu