Belletristik,  Buchrezension,  Literatur

J.K. Rowling: The Tales of Beedle the Bard

Jeder, der Harry Potter kennt, sollte mit dem Titel The Tales of Beedle the Bard (dt.: Die Märchen von Beedle dem Barden) etwas anfangen können oder dringendst Die Heiligtümer des Todes nochmal lesen (oder meinetwegen Teil eins der Verfilmung anschauen).
Dieses Märchenbuch, mit dem nicht nur die Weasleys aufgewachsen sind, ist nicht nur ein fiktives Buch, sondern wurde von J.K. Rowling für uns Muggles veröffentlicht. Es enthält fünf magische Märchen, jeweils gefolgt von ausführlichen Kommentaren von Albus Dumbledore.

Meine Gedanken
Ich kann mir wirklich nicht erklären, warum ich erst jetzt dazu kam, dieses Buch zu lesen…
Die englische Ausgabe, die ich besitze, ist ein wirklich schön gestaltetes Hardcover. Es hat eher Taschenbuchformat und ist sehr dünn, sodass es ganz einfach in jede Tasche passt und man mal eben in Bus und Bahn oder bei anderen Gelegenheiten ein Märchen lesen kann – mich wird es sicher noch öfter begleiten.
Die Märchen sind überraschend typisch – nur, dass eben Hexen und Zauberer die Hauptcharaktere sind: Es gibt magische Zauberkessel, ein Brunnen mit besonderen Kräften, gewitzte Helden, dunkle Antihelden und am Ende meist eine Moral. Dabei sind die Geschichten erfrischend neu und in keiner Weise ein Abklatsch alt bekannter Märchen. The Tale of the Three Brothers (dt.: Das Märchen der drei Brüder) nimmt natürlich eine besondere Rolle ein und vor meinem inneren Auge erschien beim Lesen sofort die Szenen aus der Verfilmung. Auch wenn mir alle Geschichten gut gefallen haben, so hat mich der Gedanke hinter The Fountain of Fair Fortune (dt.: Der Brunnen des wahren Glücks) am meisten angesprochen.
Dombledores Kommentare sind vermutlich nur für Harry Potter-Fans interessant. Für jene, die sich für J.K. Rowlings magische Welt interessieren, sind die Kommentare sehr informativ, aber auch erheiternd (mich haben vor allem die Reaktionen gewisser Zauberer auf einige der Märchen belustigt).

Meine Empfehlung
Für jeden Harry Potter-Fan ein Muss!
Die Märchen sind jedoch auch ohne den Kontext der Harry Potter-Welt lesenswert, erst für Dumbledores Kommentare benötigt man Hintergrundwissen. Wer diese Kommentare ignoriert, hält ein Märchenbuch in den Händen, das ich jedem, der gerne Märchen liest, wärmstens empfehlen kann.


//Anzeige//
Verlag: Bloomsbury | ISBN: 978-0-74759-987-6 | Format: Hardcover | Seitenzahl: 128 | Deutscher Titel: Die Märchen von Beedle dem Barden | Quelle Coverbild: Website des Verlags

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Privacy policy

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu