Belletristik,  Buchrezension,  Literatur

Marc-Uwe Kling: QualityLand 2.0
(was in der Fußnote dieser Rezension steht ist ultrakrass)*

Werbung | Rezensionsexemplar

In QualityLand geht es chaotisch weiter: Peter Arbeitsloser findet sich in der Welt der Politik wieder, Martyn Vorstand in Abgründen, die er sich in seiner privilegierten Vergangeheit nicht hatte vorstellen können und was macht eigentlich John of Us? Kiki hingegen hat ein Geheimnis: Der Puppenspieler ist hinter ihr her. In QualityCity eilt ihm sein berüchtigter Ruf schon voraus. Und Kiki hat so eine Ahnung, warum er seine Schläger jetzt auf sie hetzt.

 

Willkommen zurück in QualityLand

Mit dem ersten Band von QualityLand hat Marc-Uwe Kling 2018 eine Zukunftsdystopie erschaffen, die ganz untypisch für ihr Genre unfassbar lustig ist. Doch es ist oft ein hohles Lachen. Denn der Humor liegt gerade in den Details, die wir aus unserem Alltag wiederkennen. Genau dieser Balanceakt zwischen Gesellschaftskritik, Zukunftsdystopie und Unterhaltung, machen dieses Werk so genial. Inzwischen wurde der Stoff sogar von dem amerikanischen Sender HBO (ja, das sind die, die Game of Thrones produziert haben) aufgekauft. Die Serie ist aktuell für 2021 angekündigt. So ein Erfolg schreit natürlich nach einer Fortsetzung.

QualityLand 2.0 schließt mit etwas zeitlichem Abstand an das turbulente Ende seines Vorgängerbandes an. Aber keine Sorge, unser zweifelhafter Held Peter Arbeitsloser ist noch ganz der alte. Und Auch seine Maschinen, die nicht mehr hundertprozentig ihren Herstellungszweck erfüllen, sind noch treu an seiner Seite. ualityLand mit seinen Leveln, Shop-Algorithmen und anderen Absurditäten ist auch noch ganz das alte. Nur, dass sich die Menschen nicht per Handschlag, sondern per Zusammenklatschen der Schuhinnenseiten begrüßen und Verschwörungstheoretiker von den Echsenmenschen beunruhigt sind. Alles ganz normal also.

 

Jetzt wirds spannend

Band eins fesselte mich vor allem durch diese geniale Welt. Denn die Handlung an sich hatte keinen so richtigen Drive. Außer natürlich, andere Leser:innen warteten gebannt darauf, ob es Peter denn schaffe, seinen pinken Delfinvibrator zurückzugeben. Dem gegenüber legt Band 2 an Spannung deutlich zu: Wer ist der Puppenspieler? Warum ist er hinter Kiki her? Welches Geheimnis verbirgt sich in Kikis Vergangenheit? Und dann ist da natürlich noch die mysteriöse Sache, der Martyn Vorstand auf der Spur ist …

Marc-Uwe klingt hat es geschafft, der Reihe hier einen ganz neuen Reiz zu verschaffen. Band 1 hat die Welt, in der wir uns befinden, etabliert. Also kann es in Band 2 abgehen. Und wie es abgeht. Da ist es fast ein wenig schade, dass die einzelnen Handlungsstränge auch am Ende nicht wirklich zusammengeführt werden. Statt einer runden Geschichte präsentiert QualityLand 2.0 eher ein Querschnitt, wie es den verschiedenen Figuren in QualityLand ergeht. Auch der Cliffhänger am Ende ist nicht wirklich überraschend, deutet aber sehr stark auf einen interessanten dritten Band.

Vielen Dank an den Ullstein Verlag für das kostenlose Rezensionsexemplar.

TITEL QualityLand 2.0 – Kikis Geheimnis
AUTOR Marc-Uwe Kling
VERLAG Ullstein
ERSCHEINUNGSJAHR 2020
SEITENZAHL 432
Quelle Coverbild: Webseite des Verlags (Anzeige)

*Eines meiner persönlichen Highlights waren übrigens die als Clickbait formulierten Kapitelüberschriften.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Privacy policy

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu