Film,  Freitags-Favoriten

Freitags-Favoriten | Lieblingsfilme 2016

Nachdem ich euch letzte Woche meine Lieblingsbücher 2016 vorgestellt habe, dürfen meine Lieblingsfilme aus dem letzten Jahr natürlich nicht fehlen.

 

The Imitation Game

The Imitation Game basiert auf dem Leben des britischen Mathematikers Alan Turing, der mit seinem Team im zweiten Weltkrieg im Auftrag der britischen Regierung versuchte, den Enigma Code der Nationalsozialisten zu knacken. Beeindruckt hat mich dieser Film in zweierlei Hinsicht: Die Lebensgeschichte Alan Turings hat mich zutiefst bewegt, sodass ich momentan die von Andrew Hodges verfasste Biografie über Turing lese, die dem Film als Grundlage diente. Zum anderen war die Darstellung Benedict Cumberbatchs in diesem Film schauspieltechnisch das beste, das ich seit langem gesehen habe.

 

Gefährten

Die Idee, den ersten Weltkrieg aus Sicht eines Pferdes zu erzählen, das immer wieder den Besitzer wechselt und dadurch von Front zu Front geschickt wird, ist genial, weil sie es schafft, viele verschiedene Seiten dieses Krieges zu zeigen. Steven Spielberg als Regisseur und einige der talentiertesten europäischen Schauspieler haben aus dem Stoff ein Meisterwerk geschaffen. Die Bilder, die Geschichten der einzelnen Figuren und die Gefühlsgewalt dieses Films haben mir mehr als nur einen Gänsehautmoment verschafft.

 

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Die Ankündigung, dass das kleine fiktive Schulbuch aus der Harry Potter Welt verfilmt wurde, hatte mich zunächst nicht überzeugt. Ich wurde eines Besseren belehrt. Und wie! Man merkt, dass das Drehbuch wirklich von J. K. Rowling selbst stammt. Obwohl die Story nur wenige direkte Verknüpfungspunkte zu Harry Potter aufweist, rund 70 Jahre früher und noch dazu in New York spielt, war es eindeutig die gleiche magische Welt, der gleiche Witz und die gleiche mitreißende Erzählweise. Dazu der wundervolle Eddie Redmayne in der Hauptrolle des Newt Scamanders, ebenso großartige Nebendarsteller und natürlich eine ganze Reihe phantastischer Tierwesen, die ich am liebsten adoptiert hätte. Nach der Enttäuschung über Das verwunschene Kind, war dieser Film genau das, was mein verwundetes Potterherz brauchte.

 

Marvel Cinematic Universe

2016 habe ich meinen Plan, die Filme des Marvel Cinematic Universe (MCU) nur in der richtigen Reihenfolge anzuschauen, endlich über Bord geworfen und sie mir stattdessen angesehen, wie sich gerade die Möglichkeiten ergaben. Eine meiner besten Entscheidungen! Es war stellenweise nicht ganz einfach, mir klar zu machen, an welchem Punkt der durchgängigen Storyline die jeweiligen Filme ansetzen, aber egal: Endlich habe ich alle Filme bis auf Ant-Man und Captain America: Civil War gesehen. Jetzt bin ich bereit und schon voller Vorfreude auf das, was Marvel 2017 für uns auf Lager hat.

Es fällt mir schwer, einen Lieblingsfilm zu bestimmen, da ich Reihen immer als Ganzes aufnehme, mag oder nicht mag. Jedes Format steht und fällt mit seinen Figuren und in dieser Hinsicht hat mich Marvel begeistert. Wenn Gut und Böse so klar getrennt sind wie in Superheldenfilmen, werden die Charaktere oft flach. Nicht so bei Marvel. Gut, die Bösewichte könnten manchmal etwas interessanter sein. Die absolute Ausnahme ist selbstverständlich Loki, der von Film zu Film auf der Grenze zwischen Gut und Böse balanciert und in meinen Augen mit riesengroßem Abstand die faszinierenste Figur des MCU ist. Die klassischen Superhelden selbst und ihre Sidekicks sind cool, witzig und liebenswert, jeder bringt etwas Neues mit und zeigt überraschende Seiten. Nur von den Frauenfiguren wie Natasha Romanov, Pepper Potts, Darcy Lewis oder Sif würde ich in Zukunft gerne noch mehr sehen, denn die Frauenpower geht leider noch etwas unter.

 

TV-Serien

Dieses Jahr habe ich auch eine ganze Reihe von Serien neu für mich entdeckt: Allen voran Sherlock, aber auch Gilmore Girls und Doctor Who haben mich dieses Jahr gefesselt. In einem älteren Beitrag der Freitags-Favoriten habe ich bereits über meine Liebe zu diesen und weiteren Serien geschrieben.


Mehr Freitags-Favoriten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Privacy policy

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu