• Lesechallenges,  Literatur,  Plauderecke

    Winter 2019: 9 in 2019, Wiedersehen mit alten (literarischen) Bekannten und literarische Reisevorbereitungen

    Kaum zu glauben, dass das erste Vierteljahr von 2019 schon vorbei ist. Es war doch eben erst Silvester. Wo sind nur die letzten drei Monate hin? Ich habe sie jedenfalls gefühlt nur am Schreibtisch verbracht. Aber weil das Gefühl häufig trügt, habe ich mich mal hingesetzt und überlegt, welche Bücher mich durch die Wintermonate begleitet haben.

  • Lesechallenges,  Literatur

    Mein Jahr 2018 in Büchern: Die Tops, die Flops und alles dazwischen

    Zum ersten Mal seit Jahren habe ich mein Jahresziel an Büchern sogar überboten! Und da sind all die Manuskripte, die ich während meines Praktikums im Verlag gelesen habe, nicht mal mit eingerechnet. Es war auf jeden Fall ein gutes Lesejahr für mich. Wie immer waren Bücher dabei, die mich begeistert haben, die mich beschäftigt haben, aber auch ein paar, die langweilig oder einfach nur schlecht waren. Wenn ich mir meine Leseliste aus 2018 so anschaue, entdecke ich ein paar Themen, die mich literarisch dieses Jahr beschäftigt haben.

  • Lesechallenges,  Literatur

    Mein Jahr 2017 in Büchern

    Schon wieder ist ein Jahr zu Ende und wenn ich auf meine gelesenen Bücher in diesem Jahr zurückschaue, dann sind das nicht so viele, wie ich mir Anfang des Jahres erhofft hatte. Zu Mal ich manche davon nicht ganz freiwillig für mein Studium gelesen habe. Mein mentaler und physischer Stapel ungelesener Bücher ist dafür stetig gewachsen und ich ertappe mich dabei, zu hoffen, dass ich 2018 wieder mehr zum Lesen komme. Wenn ich auf mein Lesejahr 2017 zurückblicke, kann ich ein paar Veränderungen und Highlights in meinem Leseverhalten nicht unerwähnt lassen.

  • Lesechallenges,  Literatur

    Die Rory Gilmore Reading Challenge

    Es gibt unglaublich viele Reading Challenges mit ganz unterschiedlichen Absichten: eine bestimmte Anzahl (selbst gewählter) Bücher zu lesen, wie bei der Goodreads Reading Challenge. Oder aber, die Genres, bestimmte Kiterien oder gar die Titel sind genau vorgegeben. Mein Verhältnis zu Reading Challenges ist eher gespalten: Zum einen können sie Inspiration und Motivation sein, mehr zu lesen. Zum anderen bevorzuge ich es, mich spontan und ganz frei für ein Buch zu entscheiden. So schaffe ich es natürlich nie, eine Challenge zu beenden bei der konkrete Vorgaben (Titel/Genre) erfüllt werden müssen.

  • Lesechallenges,  Literatur

    Mein Jahr 2016 in Büchern

    Inzwischen zum dritten Mal habe ich mir via Goodreads einer Lesechallenge gestellt. Nachdem ich 2015 die Challenge nicht geschafft habe, wollte ich mich 2016 dennoch wieder der Herausforderung stellen, 30 Bücher zu lesen. Ob ich das geschafft habe, hängt davon ab, wie man zählt … Goodreads zählt nur veröffentlichte Bücher nach ISBN-Nummern, Sammelbände werden also zusammengefasst. In meiner persönlichen Auflistung findet ihr die einzelnen Bände zu Sherlock Holmes allerdings einzeln aufgelistet, was die höhere Anzahl an Büchern erklärt. Wirklich ernst nehme ich die Challenge eigentlich nie. Aber es ist eine einfache Art, zu dokumentieren, wie viel und was ich jedes Jahr lese. Dieses Jahr beispielsweise war ich überrascht, dass es…

  • Lesechallenges,  Literatur

    Mein Jahr 2015 in Büchern

    In diesem Jahr habe ich meine reading challenge etwas aufgestockt und mir vorgenommen, 30 Bücher zu lesen. Leider habe ich es nicht geschafft, dieses Ziel zu erreichen. Zum einen waren dieses Jahr einige Bücher dabei, die ich begonnen aber nicht beendet habe und zum anderen gab es Wochen (Monate?), in denen ich nicht mal ein Buch in die Hand genommen habe.