• Belletristik,  Buchrezension,  Literatur

    Marc-Uwe Kling: Die Känguru-Apokryphen

    Man kann über deutschen Humor sagen, was man will, er kommt selten gut weg. Zum Glück haben wir so ein paar Ausnahmen und Marc-Uwe Kling ist eine davon. Was er so schreibt ist richtig witzig. [...] Mich haben die Känguru-Apokryphen eine Zeit lang jeden Tag in der S-Bahn begleitet. Man muss sich dabei natürlich der Gefahr bewusst sein, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass man immer wieder laut auflacht und damit die Aufmerksam der anderen Fahrgäste auf sich zieht. Aber dafür hatte ich dank der witzigen Geschichten sogar Montagmorgen gute Laune, als ich beim Arbeiten ankam.

  • Literatur,  Plauderecke

    Und was liest du so?

    Immer, wenn ich erwähne, dass ich gerne lese und sogar darüber blogge, scheint eine Gegenfrage unausweichlich: "Und was liest du so?". Auf jeden Fall eine berechtigte Frage, die ich auch anderen schon oft genug selbst gestellt habe. Nur leider scheint "alles Mögliche" die wenigsten als Antwort zufrieden zu stellen. Seit einiger Zeit ist das allerdings die treffendste Umschreibung, die ich spontan für meinen Lesegeschmack habe.

  • Dies&Das,  Literatur,  Unterwegs,  Veranstaltung

    Fanmomente und Blogger Community: Meine Highlights der Frankfurter Buchmesse 2018

    Mitte Oktober war wieder Buchmessezeit! Für mich war es erst der zweite Besuch in Frankfurt und zum ersten Mal bin ich ganz alleine hin efahren. Davon, dass mein Besuch im letzten Jahr mit Enttäuschungen verbunden war, ließ ich mir die Vorfreude nicht trüben. Dennoch beschränkte ich meinen Besuch vorsichtshalber auf zwei Tage. Länger wäre es so alleine dann doch auch etwas öde geworden. So aber waren die zwei Tage gefüllt mit Fanmomenten, interessanten Veranstaltungen und Begegnungen mit tollen Büchermenschen.

  • Dies&Das,  Literatur,  Unterwegs

    Hamburg erkunden #4: 3 Buchhandlungen, die jeder Bücherwurm kennen sollte

    Wie jeder Bücherwurm stöbere ich natürlich liebend gern durch Buchhandlungen. Besonders gerne entdecke ich neue Buchhandlungen, die mit einem besonderen Konzept oder ihrem Sortiment aus der Masse herausstechen. Zum Glück hat mir Mareike von Crow and Kraken für Hamburg schon im Voraus ein paar Tipps gegeben, welche Läden voller Bücher ich unbedingt besuchen sollte. Drei der Buchhandlungen, in denen ich mich öfter herumgetrieben habe, konnte ich euch natürlich auf keinen Fall vorenthalten.

  • Dear Martin von Nic Stone
    Belletristik,  Buchrezension,  Literatur

    Nic Stone: Dear Martin

    In der Vergangenheit ist es schon mal vorgekommen, dass ich während des Lesens wütend wurde. Allerdings dann meistens, weil sich der Roman als unterirdisch schlecht entpuppte oder sich die Handlung in eine Richtung entwickelte, wo ich sie nicht haben wollte. Mit Dear Martin war das anders. Zum ersten Mal empfand ich eine rasende, hilflose Wut. Denn obwohl es sich hier um eine fiktive Geschichte handelt, bestand für mich während des Lesens kein Zweifel, dass diese Dinge in der Realität so passieren. Der Rassismus gegen Schwarze in den USA ist kein neues Thema. Aber er ist auch längst kein überholtes Thema.

  • Dies&Das,  Unterwegs

    Hamburg erkunden #3: Meine 3 liebsten Fotomotive

    Ich habe schon immer gerne fotografiert, hatte aber bis vor einem guten Jahr immer nur Kompaktkameras mit wenig Funktionen. Das heißt, ich lerne noch, Blende, Belichtungszeit & Co. richtig einzustellen. Wenn es schnell gehen muss, sind dann oft der Automatikmodus oder zumindest halbautomatische Modi die sichere Variante. Als ich in Hamburg war, bin ich oft auch allein durch die Stadt gestreift oder war mit sehr geduldigen Menschen unterwegs. So hatte ich Zeit, herumzuprobieren und dazuzulernen. Hamburg bietet natürlich viele tolle Orte, aber drei davon haben mich fototechnisch am meisten angesprochen.