Film

Auf diese Kinofilme freue ich mich 2019 besonders – oder so gar nicht

Jedes Kinojahr hält für mich die ein oder andere Überraschung bereit. Kinofilme, von denen ich nichts wusste, bis die Plakate und Trailer auftauchen. Doch dazwischen gibt es Filme, über die schon lange vor Erscheinen jeder spricht. Meist sind das die Produktionen der großen Studios, allen voran Disney. Manche dieser Filme, die 2019 in die Kinos kommen, erwarte ich schon sehnlichst, bei anderen bin ich eher skeptisch.

Marvel

Auch 2019 versorgt uns Marvel mit drei neuen Kinofilmen aus dem Marvel Cinematic Universe (MCU). Aber selten habe ich alle drei Filme so gespannt erwartet wie dieses Jahr. Nach dem Ende von Avengers: Infinity War kann ich es kaum erwarten, im April endlich Avengers: Endgame zu sehen. Doch schon im März lernen wir mit Captain Marvel eine neue Superheldin kennen. Entgegen Spider-Man und Black Panther, die bereits vor ihren Stand Alones auftauchten, wurde diese Figur bisher nur versteckt angeteasert. Es ist außerdem die erste weibliche Figur im MCU, die ihren eigenen Kinofilm bekommen hat und ich bin schon sehr gespannt, wie sie sich uns präsentiert. Im Sommer folgt dann mit Far From Home der zweite Spider-Man Film innerhalb des MCU. Der erste Teil ist einer meiner liebsten Marvelfilme und so freue ich mich schon darauf, dass sich Peter Parker wieder über die Leinwand schwingt.

 

Marvel liefert 2019 außerdem einen neuen Teil der X-Men Reihe. In Dark Phoenix kehren die Mutanten rund um James McAvoy als Professor X auf die Leinwand zurück. Ursprünglich sollte diese Reihe die Vorgeschichte zu den X-Men Filmen mit Patrick Stewart erzählen. Doch mit Zukunft ist Vergangenheit wurde eine alternative Zeitlinie aufgemacht, die es den Machern erlaubt, Handlungselemente neu zu erzählen. Genau dies geschieht hier. In Der letzte Widerstand haben wir gesehen, wie Jean Grey, gespielt von Famke Janssen, zu Phoenix wird. Nun folgt Sophie Turners Jean Grey dem gleichen Schicksal. Ich bin gespannt, welches Ende es dieses Mal nehmen wird.

 

Disney: Gleich 3 Realverfilmungen

Vereinzelt hat Disney schon in den letzten Jahren einige seiner Zeichentrickklassiker als Realverfilmung neu in die Kinos gebracht. 2019 folgen gleich drei Neuverfilmungen. Am meisten freue ich mich auf König der Löwen. Auch wenn man hier technisch gesehen nicht von einer Realverfilmung sprechen kann, sehen die Tiere doch zumindest wie auch schon in The Jungle Book täuschend echt aus. Den kleinen Simba würde ich schon nach dem Trailer am liebsten sofort adoptieren. Doch auf diesen Film müssen wir bis Juli und damit am längsten warten.

Zunächst beschert uns Dumbo im März ein tierisches Vergnügen. Aus meiner Kindheit kann ich mich mehr an das Hörspiel und kaum an den Film erinnern. Aber dennoch freue ich mich schon, den kleinen Elefanten über die Leinwand segeln zu sehen. Im Mai entführt uns dann Aladdin in den fernen Orient. Hier ist bereits bekannt, dass neue Figuren hinzukommen. Ich bin gespannt, wie sich dadurch die Handlung verändert. Bisher haben die Realverfilmungen immer den altbekannten Geschichten noch etwas hinzugefügt und gerade das macht sie in meinen Augen so gelungen.

 

 

Müssen diese Fortsetzungen wirklich sein?

Fortsetzungen erfolgreicher Filme sind immer ein Risiko. Häufig ist schon der zweite Teil weit unter dem Niveau des ersten, manchmal geht es erst deutlich später bergab. Zum Glück reicht meist schon der Trailer aus, um das einschätzen zu können. Allerdings sind noch nicht alle Trailer veröffentlich zu den Fortsetzungen, die uns 2019 in die Kinos locken sollen.

Die Eiskönigin 2:  Von der Eiskönigin haben wir im Lauf der letzten Jahre sogar schon zwei Kurzfilme zu sehen bekommen und jetzt soll ein weiterer abendfüllender Film folgen. Ich bin ehrlich gesagt skeptisch. So sehr ich Disney liebe, Fortsetzungen ihrer Prinzessinenfilme waren bisher eigentlich nie sehenswert.

Toy Story 4: Wenn ich in eine Fortsetzung halbwegs Vertrauen setze, dann in diese. Denn in puncto gelungener Fortsetzungen haben die Toy Story Filme bisher alles richtig gemacht. Allerdings wirkte das Ende von Teil 3 wie ein runder und endgültiger Abschluss der Reihe. Endsprechend überrascht war ich von der Ankündigung eines vierten Teils. Der Teaser verrät bisher nichts über die Handlung. Wir können also gespannt sein, welches Abenteuer Woody, Buzz Lightyear & Co. dieses Mal erleben werden. Es dürfte auf jeden Fall der Beginn einer neuen Ära sein, ohne Andy.

Drachen zähmen leicht gemacht 3: Die Geschichte rund um das Dorf Berk und seine Drachen wurde nicht nur im Kino sondern auch in einer TV-Serie zu genüge ausgeschlachtet. Mein Problem mit dieser Fortsetzung ist, dass die Handlung wie eine Auffrischung des zweiten Teils wirkt: Hicks und Ohnezahn entdecken eine Drachenwelt, von der sie bisher nichts wussten. Doch dann kommt ein Fiesling, der alle Drachen für sich haben möchte.

Es: Kapitel 2: Diese Fortsetzung wird an mir vorbei gehen. Ebenso wie es der erste Teil schon getan hat, da ich das Horrorgenre meide. Aufgefallen ist mir die Ankündigung dieses Films dennoch als weiteres Phänomen eines Trends, der sich in den letzten Jahren immer mehr durchsetzt: Bei einer erfolgreichen Buchverfilmung wird einfach noch eine Fortsetzung hinterhergeschoben, die dann frei erfunden über die Handlung der Buchvorlage hinausgeht. Grundsätzlich halte ich nicht viel von diesem Trend. Entsprechend bin ich gespannt, wie sich die Fans zu Es 2 äußern werden, auch wenn ich es selbst nicht anschaue.

16 Kommentare

  • Madame Lustig

    Hallo liebe Sabrina,

    ich gehe zwar eher nicht ins Kino, weil ich einfach viel zu häufig pullern gehen muss und dann immer gefühlt die Hälfte der Filme verpasse, aber zum Glück kommen sie ja alle irgendwann auch als DVD raus!

    Besonders freue ich mich auf „Avengers: Endgame“ und die weibliche Superheldin. Spider-Man hingegen reizt mich überhaupt nicht. Ich konnte mit der Spinne noch nie wirklich viel anfangen und Tom Holland als Spider-Man macht es da für mich auch nicht besser. Aber zum Glück gibt es ja noch genug andere Filme, die meinen Geschmack treffen!

    Der neue X-Men zum Beispiel wird auf jeden Fall geschaut. Ich liebe die komplette Reihe und schaue sie auch gerne immer und immer wieder. Bei den Fortsetzungen der Disneyfilme bin ich hin- und hergerissen. Ich persönlich bräuchte sie nicht, aber für meinen kleinen Sohn ist es toll, wenn bekannte Figuren wiederkehren. Besonders Olaf hat es ihm angetan, weswegen ich „Die Eiskönigin“ und die beiden Kurzfilme immer wieder anstellen muss.

    Ganz liebe Grüße,
    Maike

    • Sabrina

      Liebe Maike,

      endlich noch jemand hier, der sich auf X-Men freut!

      Es ist so leicht zu vergessen, dass Disneyfilme eigentlich für Kinder sind und die ganz andere Erwartungen haben. Ich kann total verstehen, dass Olaf es deinem Sohn angetan hat. Der ist aber auch knuffig und lustig.

      Liebe Grüße
      Sabrina

  • Kate

    Hallöchen,
    am allermeisten freue ich mich dieses Jahr auf Captain Marvel, aber auch auf Aladdin bin ich sehr gespannt!
    Den zweiten Teil von „Es“ werde ich mir wohl auch sparen. Ich fand zwar den ersten an sich echt gut, aber auch nicht herausragend, sodass er mir besonders im Gedächtnis geblieben wäre.
    Liebste Grüße, Kate
    #litnetzwerk

  • Nicci Trallafitti

    Hey!
    Und noch ein spannender Beitrag 🙂
    Was Marvel betrifft freue ich mich besonders auf die weibliche Hauptrolle, denn das ist mal was neues. Ansonsten kann ich mit DC mehr anfangen, bei den Marvel Filmen bleibt bei mir leider selten viel hängen, Ausnahmen sind da Deadpool & Black Panther.
    ES habe ich immer noch nicht gesehen, das will ich aber bald nachholen.
    Was Disney und die Prinzessinnenfilme betrifft kann ich dir nur zustimmen. Zwar habe ich da nicht alle gesehen, aber die Fortsetzungen haben ja eher selten positiv abgeschnitten.

    Liebe Grüße,
    Nicci
    #litnetzwerk

    • Sabrina

      Hey Nicci,

      mir geht es mit Marvel und DC genau umgekehrt, immer wieder interessant, wie unterschiedlich Vorlieben sein können. Deadpool ist natürlich ein ganz eigener Film, mit dem konnte wiederum ich nur wenig anfangen. Black Panther fand ich auch besonders stark wegen seines Fokus auf die afrikanische Kultur und den starken Frauenfiguren. Kein Wunder hat sich MArvel damit endlich mal eine Oscarnomminierung geholt.

      Liebe Grüße
      Sabrina

  • Chrissi

    Guten Abend,

    Ich bin ebenfalls so super gespannt auf die Realverfilmungen von Disney. König der Löwen werde ich wohl auf jeden Fall im Kino sehen müssen. Ich war allerdings nie so das Aladdin Kind. Da finde ich Dumbo schon spannender, aber ich glaube da warte ich dann doch ab.

    Viele liebe Grüße
    Chrissi

    • Sabrina

      Liebe Chrissi,

      danke für deinen Kommentar. Spannend, wie unterschiedlich die Erwartungen an die Disneyfilme sind. Mir scheint, das hat ganz viel damit zu tun, was man als Kind geschaut und geliebt hat.

      Liebe Grüße
      Sabrina

  • Nicole

    Ich habe ja nun auch endlich mit den Avengers Filmen losgelegt. Die Stand-Alone-Filme habe ich mittlerweile fast alle schon gesehen und somit das ganze überhaupt nicht in der Reihenfolge geschaut. Mein Bester Freund beäugt das immer kritisch :D. Aber jetzt verstehe ich so langsam auch was alle an den Avengers Filmen mögen, die gefallen mir bisher alle echt ganz gut, weil man im Film keine der Figuren unterschlägt und jeder gefühlt gleich viel Laufzeit erhält. Das kann Marvel echt. Bin da jetzt beim dritten Teil angelangt und somit auch demnächst auf dem aktuellen Stand. Mal schauen ob es dann für Endgame auch ins Kino geht.

    Auf die Disney Realverfilmungen freue ich mich auch schon. Beim Lion King Trailer bin ich schon vor Freude durchgedreht und hätte Simba auch sofort adoptiert :P. Der film war schon in der Kindheit mein absoluter Lieblings Disney Film und lief hier rauf und runter. Konnte den echt auswendig. Ansonsten ist auch Aladdin ein Highlight für mich, auch da war ich ein großer Fan der Geschichte und bin gespannt wie sie zum Leben erweckt wird.

    Bei It habe ich den ersten Teil gesehen ,der hat mich aber ehrlich gesagt nicht umgehauen, sondern eher enttäuscht zurückgelassen. Die Optik von Es lehrt einem zwar das Gruseln, aber abseits davon hatte der für mich zu viele Längen. Ich habe aber auch schon unfasbar viele Horrorfilme gesehe nund somit bin ich wsl auch nicht mehr allzu schnell zu schocken. Weiß also noch nicht, ob ich die Fortsetzung schaue, wenn dann ist das eher dem tollen Cast geschuldet. Aber generell beäuge ich den Trend auch kritisch, dass jeder erfolgreiche Film noch eine Fortsetzung bekommt, egal ob das nun Sinn macht oder nicht.

    Lg Nicole
    #litnetzwerk

    • Sabrina

      Liebe Nicole,

      vielen dank für deinen ausführlichen Kommentar!

      Freut mich, dass du dich auch zu einem Avengers-Film entwickelts! 🙂 Ich habe die Filme auch noch nie in der richtigen Reihenfolge gesehen. Kann verstehen, dass dein bester Freund das eher kritisch sieht. Bin sonst auch sehr davon überzeugt, Reihen in der richtigen Reihenfolge zu schauen. Aber hier ist das ja fast unmöglich (wenn man nicht gerade das DVD-Box-Set hat oder so) und zum Glück kapiert man die Filme meist auch so. Auch das bewundere ich an Marvel: Alles hängt zusammen und ist trotzdem selbsterklärend – wobei es ein ziemlich gutes Gefühl ist, irgendwann das Gesamtbild zu überblicken.

      Lion King ist ja von vielen DER Lieblings-Disney-Film ihrer Kindheit. Bin daher sehr gespannt, wie er beim Publikum ankommen wird. Sicher sehr unterschiedlich.

      Liebe Grüße
      Sabrina

  • Nicole Katharina

    Hi du
    cool noch ein Disney Fan.
    Bei der Eiskönigin bin ich auch sehr skeptisch, soll ja eine Homosexuelle Liebesgeschichte enthalten sein, das Aladin nun verfilmt wurde, wusste ich nicht, hoffentlich ist er dann nicht zu sehr Bollywood (was das Foto anmuten lässt) auf König der Löwen freu ich mich auch sehr, denn das ist ein Film der auch in meiner Kindheit viel zeigte. Ja Disney ist einfach irre toll. Horror guck ich auch nicht, ne danke, hab schon genug Alpträume ;).
    Ich mag es das du zeigst was du magst. Dank Litnetzwerk stieß ich auf dich und bereue es nicht :).
    Liebe Grüße
    Nicole

    • Sabrina

      Liebe Nicole,

      ist es bisher nicht nur eine Forderung der Fans, dass Elsa lesbisch sein soll? Würde mich wundern, wenn Disney darauf eingeht, nachdem es schon bei ‚Die Schöne und das Biest‘ Ärger gab. Letztlich macht Disney dann doch eher Filme, die möglichst wenig anecken. Da Aladdin in der arabischen Welt spielt und Bollywood aus Indien stammt, brauchen wir uns glaub keine Sorgen zu machen, dass Aladdin einen Bollywood-Touch bekommt. Also ich hoffe zumindest, dass Disney das auseinanderhalten kann.

      Freut mich, dass dir mein Blog gefällt. Danke für dein Kommentar! 🙂

      Liebe Grüße
      Sabrina

  • Buchgefieder

    Hallo liebe Sabrina,

    ich bin skeptisch, wie die Realverfilmungen von Disney laufen werden. Mit Aladdin kann ich noch etwas konform gehen, aber Dumbo und Der König der Löwen mag ich als Zeichtentrick wohl viel, viel lieber. Manchmal geht es eben nur ums Geld, habe ich das Gefühl. Ich persönlich werde wohl nicht in Dumbo gehen. Dass es einen zweiten Teil von der Eiskönigin geben wird, habe ich noch gar nicht mitbekommen. Aber auch da bin ich, wie du, sehr skeptisch.

    Trotz allem ist deine Auflistung sehr interessant. Vielen Dank dafür.

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    • Sabrina

      Liebe Karin,

      danke für deinen Kommentar. Geld spielt sicher eine große Rolle bei den ganzen Neuverfilmungen. Und ich kann total verstehen, dass du bei manchen vielen am Original festhalten willst. Da bist du sicher nicht die Einzige. Ich bin nicht unbedingt mit den Disneyfilmen aufgewachsen. Zwar kannte ich ein paar, habe aber die meisten erst im Jugendalter gesehen. Daher habe ich nicht die gleiche emotionale Bindung zu den Originalfilmen wie viele andere. Vielleicht bin ich deshalb den Neuverfilmungen gegenüber offener?

      Liebe Grüße
      Sabrina

  • Mo

    Hallo
    Irgendwie hast du da einen besseren Überblick als ich. Und die ersten sechs können wir ja auf jeden Fall zusammen reingehen

    Wenn nur Captain Marvel schon liefe…

    Grüße aus dem ICE Stuttgart-Hamburg,
    Mo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Privacy policy

*

Ich stimme der Datenspeicherung zu